ERC Grant für Christian Greiner

29.11.2017

© Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Portrait: Dr. rer. nat. Christian Greiner

Am KIT Teil des µTC untersucht Dr. Christian Greiner, wie sich Metalle in Reibkontakten verhalten. Ziel seiner Arbeiten ist es durch die Reduzierung von Reibung und Verschleiß den Verbrauch an Energie und Rohstoffen zu verringern. Der Europäische Forschungsrat (European Research Council – ERC) hat Dr. Greiner nun mit einem Consolidator Grant ausgezeichnet und fördert ihn in den kommenden fünf Jahren mit zwei Millionen Euro.

Die Forscher um Dr. Greiner werden dazu in einem einmaligen Ansatz Reibexperimente mit Methoden der zerstörungsfreien Prüfung sowie mit Data Science-Algorithmen und hochauflösender Elektronenmikroskopie koppeln. Ziel des Projekts ist es, Leitlinien zur Entwicklung von Materialien mit maßgeschneidertem Reib- und Verschleißverhalten aufzustellen.