Masterarbeit zum Thema: Kontaktmechaniksimulation des Systems Ski-Schnee

26.8.2019

© Fraunhofer IWM

Matthias Scherge, Michael Moseler

Mit modernen Skischleifautomaten lässt sich eine nahezu grenzenlose Vielfalt an Strukturen erzeugen. Diese Anzahl ist derart groß, dass ein vollständiges Testen der neuen Schliffe unmöglich ist. Ein Ausweg aus diesem Dilemma bietet die Computersimulation des Kontaktes von geschliffenem Polyethylen und Schnee verschiedener Komposition. In einem ersten Schritt soll auf Basis moderner Kontaktmechaniksimulation die reale Kontaktfläche berechnet werden, um Aussagen zur Reibung zu erhalten. Die Kontaktmechanik setzt auf neuentwickelten Berechnungspaketen des Fraunhofer IWM MikroTribologie Centrums auf. Die Modelle sollen um ein realistisches Schneemodell erweitert werden, um verschiedene Schneekornformen und Härtegrade zu berücksichtigen.

Wir suchen nach geeigneten Kandidaten aus der Physik oder den Ingenieurswissenschaften. Der Kandidat oder die Kandidatin sollte Skifahren können und die Bereitschaft für Feldtests mitbringen.

nach oben