Gleitlager- und Komponentenprüfstand am MikroTribologie Centrum

15.2.2019

© Fraunhofer IWM

Abb. 1: Skizze des Gesamtprüfstands

Am µTC steht ein Gleitlager- und Komponentenprüfstand zur Verfügung, der die Kopplung auch großer Gleitlager bis standardmäßig 120 mm Durchmesser und größer erlaubt. Der Prüfstand ist durch die Module Zugprüfmaschine (Normalkraft) und E-maschine (Rotation) äußerst flexibel und erlaubt nach einer Anpassung die Messung verschiedenster Geometrien in Kombination mit der Radionuklidtechnik (RNT). So sind beispielsweise auch Ölscreenings und Verschleißuntersuchungen an einem Kegelradpaar möglich. Die Abbildungen zeigen eine Skizze des Gesamtprüfstandes und  ein Foto der Ölkammer in der Zugprüfmaschine.

Typische Anwendungsfelder des Prüfstands sind Verschleißuntersuchungen an Gleitlagern in Abhängigkeit von Endbearbeitungen und Werkstoffen, Schmierstoffen und Betriebspunkten. Die Echtzeitverschleißmessung unter niedrigen Lasten und oszillierenden Bewegungen ist genauso möglich wie die Identifikation kritischer Betriebspunkte und deren Einfluss auf die Stabilität des Gleitlagers.

 

© Fraunhofer IWM

Abb. 2: Ölkammer und Belastungseinheit in der Zugprüfmaschine.

Kennzahlen

Geschwindigkeiten

1- 800 [3000] U/min

Drehmoment

max. 150 Nm

Normalkraft

250 kN

Wellendurchmesser

10 > 450 mm

Öltemperatur

max. 100°C

 

 

 

 

 

nach oben